Zeckenalarm

Hallo Ihr Lieben,

jetzt ist unsere (kleine) Fritzi schon bald 6 Monate und von klein kann keine Rede mehr sein, denn wenn dich 20 kg anspringen weißt du, dass die Welpenzeit vorbei ist. 😁

Wir genießen die schönen Tage in der Natur und Fritzi liebt es durchs Gras zu springen.

Leider bleibt auch Fritzi vor Zecken nicht verschont. Und ich hasse diese unnützen Parasiten.

Also was tun?

Da ich erst einmal auf natürliche Weise versuchen will den Zecken Einhalt zu gebieten, habe ich es mit meinem Allroundmittel Kokosöl probiert.
Ich habe ein bisschen (ca. einen viertel Teelöffel) Kokosöl in meinen Händen verrieben und dann auf Fritzis Fell verteilt.
Fritzi findet dies super gut, da sie zum einen die Streicheleinheiten genießt und zum anderen liebt sie Kokosöl.
Als ich das letzte Mal im Barfladen war, hat mir eine der netten Besitzerinnen geraten, Schwarzkümmelöl (dies aber nur in sehr geringen Mengen) und Kokosöl dem Futter beizumengen. Dies versuche ich jetzt auch.

Übrigens kann ich den kleinen Barfladen in Gochsheim sehr empfehlen. Die beiden Mädels sind sehr nett und die Auswahl sehr gut. https://www.barfscheune.de/

Falls ihr meinen Kokosöltipp ausprobiert, würde ich mich über eure Resonanz freuen und für jeden weiteren Tipp von Euch gegen diese Plagegeister ebenfalls.

Euer Fritzis Frauchen